Multidisziplinäre Analyse und Optimierung

Parameter-Identifikation

Hat man in seinem Modell alle wesentlichen physikalischen Effekte in ihrer Wechselwirkung hinreichend genau berücksichtigt, so stellt sich noch die Frage nach den richtigen Modellparametern. Von der Korrektheit der Modellparameter hängt ab, ob das Modellverhalten die gemessenen Systemeigenschaften innerhalb des angestrebten Nutzungsbereiches widerspiegelt oder nicht.

Mit OptiY ist man in der Lage, Modellparameter zu finden, die zum gewünschten Modellverhalten führen. Dazu muss man ein Bewertungskriterium im Simulationsmodell bilden. Das Bewertungssignal ist das Integral von der absoluten Differenz zwischen einem Messsignal und dem zugehörigen Sollsignal, das während der Simulation aus den Modellparametern berechnet wird:

Bewertungssignal = Integral (|Messsignal - Sollsignal|)

Als zu minimierendes Gütekriterium der Optimierung wählt man dieses Bewertungssignal. Damit wird also die Fläche zwischen beiden Mess- und Sollsignal gebildet und bei der Optimierung minimiert. Das Ziel der Optimierung ist als das Finden von Modellparametern, die zur möglichst genauen Übereinstimmung von Mess- und Sollsignal führen.

In OptiY wurde eine neuartige 1D-Meta-Modellierungstechnologie entwickelt. Damit kann man die dynamische Simulation sowie dien Parameteridentifikation extrem schnell realisieren. Sogar rechenintensive Modelle dynamischer Systeme können auch in verfügbaren Zeiten optimiert werden.

 

       

vor der Optimierung                                                              nach der Optimierung